Fundstücke - Grenzgänger
6/7

Winter

Elsa blickt über ihren großen Garten. Das Laub der Obstbäume hat einen braungelben Teppich auf die Wiese gelegt. Im Gemüsegarten hat sie die abgeernteten Beete schon umgegraben.

Im Winter scheint alles ruhiger. Zeit, sich zu besinnen, für sich selbst. Sich zu erinnern und das aufzuholen, was man in hektischeren Zeiten vielleicht versäumt hat.

»Alles andere war irgendwie wichtiger. Man schiebt es dann immer wieder auf, und mit der Zeit … wie das eben so geht.«
Sie atmet schwer. »Ich weiß nicht, ob Sie das verstehen können, aber irgendwann ist der richtige Zeitpunkt verpasst, und danach … danach findet man keine vernünftige Erklärung mehr für all die Monate, in denen anderes wichtiger war.«

Wir brauchen kein Neujahr, um uns etwas wichtiges vorzunehmen: Wir achten mehr auf die kleinen Dinge im Alltag, feiern die Lücken anstatt die Jahrestage und nehmen uns Zeit für das, was uns wichtig ist.

Und jetzt wäre doch genau die richtige Zeit, für eine Tasse Tee, eine gemütliche Decke auf dem Sofa und ein gutes Buch.